Interview mit unserem "Gründervater"

Interview mit dem Gründervater, René Müller:

Hallo René! Du bist, was viele Mitglieder gar nicht mehr wissen, der Gründervater unseres Fanclubs. Im kommenden Jahr jährt sich die Gründung unseres Fanclubs zum 15. Mal!

Wann hattest du die Idee, den Fanclub zu gründen?

Viele redeten davon einen Fanclub des FC Schalke 04 zu gründen, aber niemand unternahm etwas. Also beschloss ich, das Zepter in Hand zu nehmen. Das war Karneval 1991. Ich hatte mich soeben von meiner damaligen Frau getrennt und zog nach Malmédy. Ich trug diese Idee schon viel länger mit mir herum. Doch erst jetzt war die Zeit reif dafür!

Wie bist du vorgegangen?

Es dauerte noch bis 1993 ehe ich mich dazu durchgerungen habe, Konkretes zu unternehmen. Im Sommer und Herbst weilte ich mehrere Male in Schalke. Dort unterhielt ich mich vor allem mit Rolf Rojek, der heute Vorstandsmitglied von S04 und Vorsitzender des Schalker Fanclub - Verbandes (SFCV) ist.

Und weiter?

Ich erhielt die notwendigen Unterlagen von Dachverband zur Gründung eines eingetragenen Fanclubs. Das war am 12. Oktober 1993. Also organisierte ich die Gründungsversammlung für den 15. Oktober 1993.

Gründungsversammlung? Du warst doch ganz allein!

Nein, nein! Ich hatte selbstverständlich diverse Anzeigen aufgegeben. Und zwar in den folgenden Zeitungen: Grenz – Echo, Wochenspiegel, Kurier Journal und Journal aktuell.

Und?

Na ja! Die erste Versammlung fand in den Räumlichkeiten der Malmundaria statt, dem ansässigen Fußballverein. Ich hatte und habe dort sehr gute Beziehungen! Es fanden sich um die 15 Personen im Vereinsheim ein und nachdem Rolf Rojek, der unbedingt zugegen sein wollte, Grundlegendes erklärt hatte, wurde der erste Vorstand gewählt. Der Verein war gegründet!

Wer bildete damals den Vorstand?

Der erste Vorstand wurde von Horst Samadello, Aloys Bill, Manuel Gassmann und mir gebildet.

Was empfindest du heute, wenn du auf die stolze Mitgliederzahl von aktuell 254 Mitgliedern blickst?

Nun ja! Ich bin schon ein wenig stolz auf das Erreichte! Trotzdem hätte ich nie gedacht, dass der Fanclub einmal diese Größe erreicht!

Wieso?

Also, zuerst mal zeigt ja die Gründungsversammlung, dass das Interesse in Ostbelgien für S04 sich in Grenzen hielt. Es gab und gibt sicherlich viele Sympathisanten. Aber nicht alle schließen sich deshalb auch einem Fanclub an!

Trotzdem hast du den Schritt gewagt!

Also, seitdem ich denken kann schlägt mein Herz für die königsblauen Knappen. Für mich war klar, dass unsere Gegend einen solchen Fanclub braucht. Außerdem wollte ich, dass dieses Gerede über die Gründung des Fanclubs endlich ein Ende findet. Es musste gehandelt werden, also handelte ich!

Hast du eine Erklärung, warum unser Fanclub so groß geworden ist?

Zum einen denke ich, liegt es vor allem daran, dass S04 im Moment einen erfolgreichen Fußball in der modernsten Arena Europas spielt. Das ist wie ein Magnet!

Liegt das wirklich nur daran?

Vielleicht liegt es auch daran, dass wir viele Stars der jeweiligen Schalker Mannschaft nach Belgien holen konnten. Für viele Fans sind und waren das unvergessliche Momente!

Welche Spieler waren denn unsere Gäste?

Der erste war Ingo Anderbrügge (1994), danach kamen im Viererpack der Spieler Nico van Kerckhoven, seinerzeit auch belgischer Nationalverteidiger, Managerikone Rudi Assauer, Gerd Voss, Leiter der Presseabteilung, und Betreuer Charly Neumann, die immer noch gute Seele des Vereins (1999)! Ihnen folgte Emile Mpenza (2000), der bei uns in der Eifel aufgewachsen ist. Der absolute Höhepunkt war der Besuch des Vorzeigeprofis Ebbe Sand im Jahre 2004. Der dänische Nationalstürmer überzeugte durch seine freundliche und unkomplizierte Art. Alle Fans haben ihn einfach in ihr Herz geschlossen. Nicht umsonst ist unser SFO mit drei Bussen zu seinem Abschiedsspiel gefahren!!! In diesem Jahr (2007) durften wir dann den türkischen Nationalspieler Hamit Altintop empfangen, der mittlerweile bei den Bayern spielt.

Woran erinnerst du dich besonders gern?

Da gibt es vieles. Der Gewinn des UEFA – Cups und die beiden Pokalsiege, aber auch so manches Bundesligaspiel (z.B. 5 – 1 gegen die Bayern)

Woran erinnerst du dich nicht gern?

Da brauche ich nicht lange zu überlegen! Da sind zwei in letzter Minute verlorene Meisterschaften 2001 und 2007. Leider!

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass der FC SCHALKE 04 endlich diese verdammte Schale in den Händen hält!

Ich bedanke mich für das Gespräch.
Lieber René!

An dieser Stelle möchte ich dir für dieses Interview, vor allem aber für deine aufopferungsvolle Arbeit während der vergangenen 14 Jahre danken! Ich denke, dass ich hier auch im Namen aller Mitglieder spreche, die sich D E I N E M Fanclub angeschlossen haben.

Vielen Dank!!!

Das Interview wurde durchgeführt von Michael Vahlefeld und mit Renés Einverständnis auf die Homepage gesetzt!

logospace

Die "Offizielle"

Ticketpreise
logoflickr
Unser Fotostream bei flickr
logoyoutube
Unser Youtube-Kanal
logoyoutube
Unsere Facebook-Seite
logofanclubs

Die Fanbetreuung des S04

fcn

Die Seite des 1. FC Nürnberg

dfllogospace

Die Schalkeseite bei DFL.de

dfl
Alles zur Bundesliga
raeren
Ringerverein Raeren

Anmeldung